Die Sache mit dem Lesen ...

Heute bin ich grad ein bisschen nachdenklich. Da packe ich so viele Informationen auf meine Homepage, schreibe über den Ablauf beim Fohlenkauf, liste Transporteure auf, Kontaktgelegenheiten in Deutschland, und und und - tja und ... bekomme täglich mehrere Mails und Anrufe mit Fragen, die man sich eigentlich mit der Lektüre meiner Rubriken selber beantworten könnte. Auch steht doch bei jedem Verkaufspferd und Verkaufsfohlen ein Standort und ein Kontakt, aber mehrmals pro Monat möchte mich jemand zu Hause besuchen, um all die netten Fohlen oder Pferde kennenzulernen. Woran liegts ? Will man nicht mehr lesen ? Kann man nicht mehr lesen ? Möchte man nicht mehr lesen ? Geht man am liebsten einfach den Weg des geringsten Widerstandes ? Ach, ich weiss nicht - es ist nicht einfach (aber das hat ja auch niemand behauptet). Trotzdem wünsche ich Euch allen weiterhin einen schönen Tag und dass uns der Sommer weiterhin noch etwas erhalten bleibt ...

P.S. Und dran denken: einfach kurz mal nachschauen, ob sich die Frage nicht durch die Lektüre meiner Seite schon von selber beantwortet - und falls nicht, stehe ich selbstverständlich gerne mit Rat und Tat zur Seite !

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Charlotte (Samstag, 18 August 2012 10:29)

    Es ist eben so, in der Schule lernt man auch nicht mehr richtig schreiben, wie soll man dann lesen können.
    Ich verstehe Dich, hätte die Nerven nicht. Weiterhin viel Mut und Nerven.

  • #2

    Susanne (Samstag, 18 August 2012 11:09)

    Beim lesen deiner Mitteilung musste ich schmunzeln, ich verstehe dich sehr gut. Leider werden wohl gerade die Leute, die du ansprichst deinen Text nicht lesen...
    Auch ich wünsche dir einen schönen Tag und weiterhin viel Freude an deiner Arbeit.

  • #3

    Anja (Freitag, 31 August 2012 14:03)

    Bätzi, ich glaube, es liegt daran, weil auf der Startseite steht:

    "Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie detailliertere Infos ? Kein Problem ! Schicken Sie eine Mail oder rufen Sie uns an ..."

    Wenn da stünde, lesen Sie detaillierte Infos unter Rubrik xy, würden die Leute vielleicht weniger Emails schreiben, die anhand der Seite selbst beantwortbar wären. Herzliche Grüße,
    Anja

  • #4

    Bätzi Grossenbacher (Samstag, 01 September 2012 08:12)

    @ Anja: Danke für den Input. Ich habe diese Textpassage mal angepasst - obwohl ich überzeugt bin, dass die Leute, die die Infoseiten nicht lesen, auch die Willkommensseite nicht gelesen haben ... ;o)

  • #5

    Susanne (Montag, 03 September 2012 16:24)

    Grüezi
    Dieses Problem des "Nicht lesen" kenne ich nur zuuu gut! Ich habe in einen Versand schon mal eine Quizfrage eingebaut, mit dem Text, wer diesen Textabschnitt liest und mir diesen per Mail als erstes mitteilt, bekommt ein Mittagessen offeriert... tja, das war dann anschliessend einigen Personen ganz schön peinlich, als sie an einem Teamanlass dies mitgeteilt bekommen haben! :o)

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und vielen Dank für Ihre Arbeit!

  • #6

    Sabine (Donnerstag, 11 Oktober 2012 10:38)

    Die Leute, die nicht lesen (meist wohl aus Faulheit), werden diesen Aufruf vermutlich auch nicht lesen. Das scheint ein Phänomen unserer digitalen Zeit zu sein. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und finde es toll, dass du dich so für die Tiere einsetzt.

  • #7

    Michael (Donnerstag, 17 Oktober 2013 07:55)

    Ich hatte ja schon eine E-Mail geschrieben und nach der Lektüre ihre wirklich sehr informativen Homepage für dieses Wochenende ein Freiberger Rundtour zusammengestellt. Die Portfolios der Pferde sind ansprechen und dienen sehr gut zur ersten "Musterung". Gerne berichte ich über unsere Wahl und ob Beschreibung und Realität zusammenpassen.
    Wir Grüßen aus Köln. Ellen&Michael

  • #8

    Ingrid Bürgi (Sonntag, 27 September 2015 20:20)

    Ich muss dir ein Kompliment machen für deine Freibergerseite. Ich warte jedes Jahr mit viel spannung auf die neuen Jahrgänge. Wir haben vor 3 Jahren einen nicht so guten bewerteten Freiberger auf deiner Seite gesehen und gekauft.Heute ist er ein wunderschöner liebenswerter Wallach. Ich Wünsche dir für die Zukunft alles gute. Gruss Ingrid



Datenschutz | Sitemap
Copyright by Freiberger-Emmental.ch